GROSSARTIGE PREMIERE!


"Hinger dr' Britz", unser neues Format im Kölner Karneval, bei dem am Sonntag, den 10. Februar, Junge un Mädche erst getrennt und dann gemeinsam feierten, ist sehr gut angekommen.
Marita Köllner war der perfekte Eisbrecher und brachte den Ostermann-Saal im Sartory direkt zum Kochen. Ihr folgte ein sympathisches "Büttenrededuell" zwischen Frau Kühne und Jörg P. Weber – auch das war eine geniale Premiere im kölschen Fasteleer.
Weiter ging es Schlag auf Schlag: Querbeat, Guido Cantz und Bernd Stelter trafen den Nerv der gut gelaunten Gäste "räts und links vun dr' Britz" … und forderten die vielen Männer und Frauen zu einem Wettbewerb der guten Laune heraus.
In der kurzen Pause wurde der Saal dann von vielen fleißigen Händen zum Partyraum verwandelt, mit gemeinsamen Stehtischen für Männlein und Weiblein.
Als erster Auftritt der Sitzungsparty bekam die StattGarde Colonia Ahoj vom  Publikum frenetischen Beifall für eine phantastische Performance ihres Tanzkorps und schließlich rockten die Räuber, die Micky Brühl Band, Kasalla und Eldorado den Ostermann-Saal.
Am Ende ging's dann noch circa zwei Stunden weiter, mit bester Party-Mucke von DJ Henry, bis alle Gäste zufrieden den Sartory verließen.
Unser Vorsitzender und Korpskommandant Frank Breuer sagte zum neuen Format: "Eine tolle Premiere, die allen Gästen und den Künstlern viel Spaß gemacht hat." Auch unser scheidender Sitzungsleiter Jörg Mangen war sehr zufrieden: "Die Moderation dieser neuen Veranstaltung war ein absoluter Höhepunkt in meiner Zeit als Präsident."
Wir bedanken uns für das Vertrauen und freuen uns auf nächstes Jahr ... hinger dr' Britz!
Karten für nächstes Jahr kann man übrigens schon jetzt bestellen: kartenvorverkauf@janvonwerth.de
Redaktion und Bilder: Presseteam JvW (Pöttgen & Peters)